Inhaltsverzeichnis der Ausgabe 06/2021 von REITEN und ZUCHT

Ausgabe 06/2021

Inhalt


von

Hagen a.T.W. — Seit 2009 gehört das „Länder-Match“ schon zu den Future Champions auf Hof Kasselmann. An diesem Team-Wettbewerb im Rahmen des größten Jugendturniers der Welt teilzunehmen ist das Ziel vieler junger Reiter, die bei ihren Landesverbänden oft Schlange stehen für einen der begehrten Startplätze.

Werbung

Mission Verantwortung Bernd Kiesewetter

Werbung


von

André Thieme und Crazy Girl V, die bereits 2019 beim Pferdefestival Redefin beeindruckte. (Foto: Stefan Lafrentz)

Redefin - Vom 7. - 9. Mai darf auf dem Landgestüt Redefin internationaler Pferdesport stattfinden. Das Pferdefestival Redefin sorgt für Dressur- und Springsport mit knapp 110 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Damit darf auch die 2. Etappe der BEMER Riders Tour stattfinden und die Qualifikation zum NÜRNBERGER BURG-POKAL der Dressurpferde. Ab Donnerstag rollen die Pferdetransporter Richtung Redefin mit ihrer kostbaren Fracht.
Sportlich zählt das Pferdefestival Redefin zu den ersten Glanzlichtern in der “grünen Saison”, die pandemie-bedingt noch vorsichtig beginnt. Hauptereignisse im Parcours sind am Sonntag der Große Preis der Deutschen Kreditbank AG und am Samstag das Championat des Landes Mecklenburg-Vorpommern “Land zum Leben”. Beide Prüfungen zählen zudem für die Springsport-Weltrangliste und werden im NDR Sportclub Reiten live übertragen.

Werbung

Liebe Kunden, das Leben ist eine ständige Veränderung und so bleibt auch bei uns im Haus die Zeit nicht stehen. Wir werden uns vergrößern und das Sattelgeschäft weiter ausbauen. Ab dem 1. Mai wird das Erdgeschoss meines wunderschauen Baudenkmals sich komplett verändern. Bitte habt Geduld, dass dies nicht von heute auf morgen passieren wird. Viele Ideen werden einfließen und - alles braucht seine Zeit. Für Sattelanfragen stehen wir weiterhin unter der Ruf Nr. 0172-4039766 oder auch sehr gerne per Email unter paris@reitsport-luebars.de für Euch zur Verfügung. Viele Grüße, Eure Petra Paris


Werbung


von

Bundestag und Bundesrat haben im Eiltempo Änderungen am Infektionsschutzgesetz beschlossen, die umgehend in Kraft getreten sind. Grundsätzlich gelten nach wie vor die Corona-Verordnungen der Bundesländer und die in den Landkreisen erlassenen Vorgaben. Überschreitet ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt jedoch an drei aufeinanderfolgenden Tagen die Sieben-Tage-Inzidenz von 100, treten nun zum Beispiel Ausgangsbeschränkungen zwischen 22 und 5 Uhr in Kraft.

Werbung


von

Neuer Termin vom 3. bis 5. März 2022 für die DSP Körung in Neustadt (Dosse)

Neustadt (Dosse) − Bereits 2002 bei der Geburt des Schaufensters der Besten in Neustadt (Dosse) stand der Gedanke Pate, Zucht, Sport und Vermarktung in einer Veranstaltung zusammenzuführen. Auch wenn sich das Konzept des Schaufensters in den letzten zwei Jahrzehnten immer wieder aktuellen Entwicklungen stellen musste und viele Veränderungen erlebte, ist es nach wie vor der züchterische Höhepunkt in der Region. Immer wieder war das Schaufenster ein Innovator, egal, ob es 2002 die Kombination aus Körung und Turnier war, 2005 die erste Körung für das Deutsche Sportpferd, 2007 die erste Liveübertragung einer Körung bei Clipmyhorse.tv, 2010 die erste gemeinsame Süddeutsche Körung, oder die erste DSP-Online-Hengstauktion im letzten Jahr. Das Schaufenster der Besten ist immer mit der Zeit gegangen. Nun steht erneut eine Renaissance bevor.

Werbung


von

Warendorf - Die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, hat im brandenburgischen Eberswalde das von ihr neu gegründete „Bundeszentrum Weidetiere und Wolf“ eröffnet. Aufgabe des Zentrums ist es, praxisgerechte Lösungen und Möglichkeiten der Koexistenz von Weidetieren und Wolf zu erarbeiten und Konflikte zu verringern, heißt es in einer Pressemitteilung des Ministeriums. Der Deutsche Bauernverband und die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) begrüßen zwar die Einrichtung des Zentrums, fordern aber ein schnelleres Handeln beim Schutz von Weidetieren vor dem Wolf. Lösungsvorschläge, wie einen Wolfsmanagementplan, haben die Verbände unter dem Dach des Aktionsbündnisses Forum Natur (AFN) bereits erarbeitet. Sie waren maßgebliche Treiber bei der Novellierung des Bundesnaturschutzgesetzes, das die Bundesländer über einen neuen Managmenentparagraphen effektiverer Wolfsverordnung zu erlassen, dennoch bewegt sich zu wenig.

von

Turnier- und Lehrgangssaison kann mit einer Einschränkung bald wieder beginnen

Warendorf - In Abstimmung mit ihren Mitglieds- und Anschlussverbänden hat die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) beschlossen, nationale Pferdesport- und Zuchtveranstaltungen ab 29. März 2021 wieder zuzulassen – allerdings bis zum 11. April unter der Voraussetzung, dass dabei keine Pferde vor Ort eingestallt werden oder übernachten. Vor dem Hintergrund des Ausbruchs des Equinen Herpesvirus (EHV-1) bei einem Turnier in Valencia/ESP im Februar hatten die Verbände Anfang März entschieden, alle Veranstaltungen bis 28. März abzusagen. Die Aufhebung des Veranstaltungsstopps betrifft jedoch nur nationale Turniere. Der Weltreiterverband FEI hat bereits am 12. März alle internationalen Turniere in mehreren europäischen Ländern, darunter Deutschland, bis zum 11. April abgesagt. Derweil entspannt sich mit einer Ausnahme die Lage in den deutschen Ställen der Valencia-Rückkehrer.

von

Talkgäste: Dr. Astrid von Velsen-Zerweck, Thomas Müller, Dr. Henning Frevert und Walter Wadenspanner – Moderation: Hendrik Schulze Rückamp

Am Dienstag, dem 9. März startet um 19.30 Uhr die Premiere des DSP-Talk. Passend zur Jahreszeit ist der erste von drei Talks dem Thema Hengste, bzw. unseren Hengsthaltern, gewidmet.

von

Aktivitäten mit bis zu 20 Kindern sollen im Freien ab Inzidenz unter 100 erlaubt sein

Warendorf - Die Bundeskanzlerin und die Regierungschef*innen der Bundesländer haben sich zwar auf eine Verlängerung des Corona-Lockdowns bis vorerst 28. März geeinigt, stellen jedoch Lockerungen für den Sport in Aussicht. Demnach sollen ab dem 8. März und ab einer stabilen oder sinkenden Inzidenz von unter 100 wieder bis zu 20 Kinder (maximal 14 Jahre alt) bzw. bis zu fünf Erwachsene aus zwei Haushalten im Freien gemeinsam kontaktfrei Sport treiben können. In Regionen mit einer Inzidenz von unter 50 dürfen es bis zu zehn Personen bzw. 20 Kinder sein. Frühestens ab dem 22. März könnte auch in Innenräumen kontaktfreier Sport wieder möglich sein. Kontaktsport in Innenräumen, wie etwa Gruppenvoltigieren, stellte die Kanzlerinnenrunde ab 5. April in Aussicht. Wie die Umsetzung der Beschlüsse in den einzelnen Bundesländern aussehen wird, entscheidet sich in den kommenden Tagen. Dazu gehört auch die Frage, ob Reithallen als Innen- oder Außenraum betrachtet werden.

von

Bundesweit alle Pferdesport- und Zuchtveranstaltungen bis 28. März abgesagt

Warendorf (fn-press). Der Ausbruch des Equinen Herpesvirus (EHV-1) beim spanischen Reitturnier CES Valencia zieht weitreichende Konsequenzen nach sich. Die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) hat in den vergangenen Tagen alle deutschen Teilnehmer des Turniers kontaktiert und darüber aufgeklärt, welche Infektionsschutzmaßnahmen auf der Heimreise sowie nach der Reiserückkehr zu beachten sind. Leider steht auch fest, dass nach aktuellem Stand vier deutsche Pferde dem Virus zum Opfer gefallen sind. Um eine weitere Ausbreitung des Virus zu verhindern, hat der Weltreiterverband FEI fast alle internationalen Turniere in zehn europäischen Ländern bis einschließlich 28. März 2021 abgesagt und empfiehlt den nationalen Verbänden, auch alle weiteren Turniere abzusagen. Dies setzt die FN nun um.

von

Promotion

Berlin - DKB und Reiten und Zucht verlosen drei tolle DKB-Pudelmützen für die nächsten kalten Tage, die bestimmt kommen werden.