von

WM Verden: Silbermedaille für DSP Belantis

Vizeweltmeister DSP Belantis mit seiner Reiterin Beatrice Buchwald - Foto: Andreas Pantel

Verden - Ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen beendete die Weltmeisterschaft der sechsjährigen Dressurpferde in Verden. Mit der Wertnote 9,5 hatte der Deutsche Sportpferde-Schimmelhengst DSP Belantis die Messlatte hoch gehängt. Doch einer war noch besser: Der dänische Hengst Sezuan mit Dorothee Schneider im Sattel sicherte seinem Zuchtverband wie 2014 die Goldmedaille. Der letztjährige Bundeschampion DSP Belantis, im gemeinsamen Besitz des Brandenburgischen Haupt- und Landgestüts Neustadt (Dosse) und Madeleine Winter-Schulze, wuchs im Finale über sich selbst hinaus. Beatrice Buchwald, Chefbereiterin im Stall von Isabell Werth, wusste den noblen Schimmel v. Benneton Dream-Expo’se meisterlich in Szene zu setzen. Stets perfekt ausbalanciert und immer im Takt vermag der Hengst seine großen Bewegungen perfekt umzusetzen. Die Wertnoten sprechen für sich: Trab 9,8, Schritt 9,4, Galopp 9,5, Durchlässigkeit 9,0, Gesamteindruck 9,8, in der Summe 9,5.

Der Titelverteidiger Sezuan v. Zack-Don Schufro wurde wiederum brillant von seiner Ausbilderin Dorothee Schneider vorgestellt. Der lackschwarze Schönling erhielt die Traumnote „10“ für seinen Galopp und für den Gesamteindruck. Der Hengst im Besitz des saarländischen Gestüts Peterhof lässt bereits eine gute Versammlungsbereitschaft erkennen, die seiner weiteren Karriere in Richtung Klasse S und Grand Prix sehr förderlich sein wird. In der Summe hatte sich der dänische Hengst mit der Wertnote 9,72 doch klar von DSP Belantis abgesetzt.

Zurück