von

Vielseitigkeits EM: Chilli Morning weiter auf Platz zwei

William Fox-Pitt auf dem Deutschen Sportpferd Chilli Morning bei der EM in Malmö - Foto: Lafrentz
William Fox-Pitt auf dem Deutschen Sportpferd Chilli Morning bei der EM in Malmö - Foto: Lafrentz

Malmö (SWE) - Zwei Südpferde haben nach den beiden ersten Prüfungen Dressur und Gelände die Führung bei der EM Vielseitigkeit in Malmö (Schweden) übernommen. An der Spitze steht Olympiasieger Michael Jung auf dem in Baden-Württemberg gezogenen Heraldik xx-Sohn Halunke FBW. Auf Platz zwei folgt zurzeit der Brite William Fox-Pitt mit dem von Rainer Schicketanz (Neustadt/Dosse) gezogenen Chilli Morning. Der Deutsche Sportpferde Hengst stammt ab vom Englischen Vollblüter Phantomic xx aus einer Mutter von Kolibri. Deutschland ist bei den Vielseitigkeits-Europameisterschaften im schwedischen Malmö weiter auf Medaillenkurs vor Schweden und Frankreich. Für das deutsche Team blieb es nach der Geländeprüfung bei den 112,2 Minuspunkten aus der Dressur. In der Teamwertung führt Deutschland vor Schweden und Frankreich.

Malmö (SWE) - Zwei Südpferde haben nach den beiden ersten Prüfungen Dressur und Gelände die Führung bei der EM Vielseitigkeit in Malmö (Schweden) übernommen. An der Spitze steht Olympiasieger Michael Jung auf dem in Baden-Württemberg gezogenen Heraldik xx-Sohn Halunke FBW. Auf Platz zwei folgt zurzeit der Brite William Fox-Pitt mit dem von Rainer Schicketanz (Neustadt/Dosse) gezogenen Chilli Morning. Der Deutsche Sportpferde Hengst stammt ab vom Englischen Vollblüter Phantomic xx aus einer Mutter von Kolibri. Deutschland ist bei den Vielseitigkeits-Europameisterschaften im schwedischen Malmö weiter auf Medaillenkurs vor Schweden und Frankreich. Für das deutsche Team blieb es nach der Geländeprüfung bei den 112,2 Minuspunkten aus der Dressur. In der Teamwertung führt Deutschland vor Schweden und Frankreich.

Zurück