von

Sechs Prämienhengste in Neustadt (Dosse)

Prämienhengst von Vulkano-Lordanos aus der Zucht der Familie Bahnemann und dem Besitz von Arend Kamphorst/Gestüt Prieros

Neustadt (Dosse) – Zum fünften Mal veranstaltete an diesem Wochenende der Pferdezuchtverband Brandenburg-Anhalt die Neustädter Körung für das Deutsche Sportpferd in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft der Süddeutschen Pferdezuchtverbände in Neustadt (Dosse). In diesem Jahr präsentierten sich 57 auf den regionalen Vorauswahlen ausgesuchte Junghengste der Kommission im Rahmen des Schaufensters der Besten in der Graf von Lindenau-Halle, unterteilt in ein Dressur- und Springlot. 

hrung des Dressurprämienhengstes von Quadroneur-Placido aus der Zucht und dem Besitz des Gestüts Käfernburg, Arnstadt - Fotos: bjoern-schroeder.de

17 Hengste erhielten von ihnen die begehrte Süddeutsche Körschleife. Sechs Hengste wurden prämiert.  Von den insgesamt zehn gekörten Hengsten aus dem springbetonten Lot erhielten vier die begehrte Auszeichnung zum Prämienhengst. Preisspitze der abschließenden Auktion wurde mit einem Zuschlagpreis von 70 000 Euro ein Deutscher Sportpferde-Hengst von Vulkano–Lordanos (Z.: ZG Detlef + David Bahnemann, Schönwalde-Glien, B.: Arend Kamphorst, Heidesee). Er wechselte in den Besitz von Jos Lansink nach Belgien, wird aber zunächst seinen züchterischen Einstand als Pachthengst im Landgestüt Redefin feiern. Das Brandenburgische Haupt- und Landgestüt Neustadt (Dosse) sicherte sich auf der Auktion für 45 000 Euro einen mit der Prämie dekorierten Junghengst  von Confiance–Cornet Obolensky (Z. u. B.: Heinrich Ramsbrock, Menslage). Ebenfalls prämiert wurden ein Lordanos–Cardenio-Sohn (Z.: Reiner Lentz, Salzwedel, B.: Stiftung BHLG Neustadt/Do.) und ein Toulouse–Cassini I-Sohn (Z. u. B.: Dietmar Gottschalk, Wittenberge), der als Pachthengst im Landgestüt Sachsen-Anhalt in Prussendorf stationiert wird. Weitere gekörte Hengste stammen ab von Casall, Castelan II, Chap, Colestus und Quite Rubin.

Sieben Hengste konnten im Dressurlot die begehrte Süddeutsche Körschleife erhalten. Als Prämienhengste wurden hier ein schwarzbrauner Junghengst von Quadroneur–Placido (Z. u. B.: Gestüt „Käfernburg“ Unger GbR, Arnstadt) sowie ein Quaterback–Dressage Royal-Sohn (Z.: Joachim Kamieth, Apenburg-Winterfeld, B.: Siegfried Kaul jun., Arndsee) proklamiert. Den Quadroneur-Sohn sicherte sich auf der Auktion das Gut Wintermühle für 39 000 Euro. Weitere gekörte Hengste stammen ab von Desperados, Fürst Nymphenburg, Fürstenball, Quaterback, Surprice. Insgesamt wurden fünf gekörte Hengste von Auktionator Hendrik Schulze-Rückamp zu einem Durchschnittspreis von 43 000 Euro versteigert.

 

Ergebnis der Süddeutschen Körung in Neustadt (Dosse) 2014

 

Zurück