von

Michael Konzag wird neuer Landestrainer Dressur

Michael Konzag trainiert künftig Berlin-Brandenburgs Dressurkader - Foto: Schroeder
Michael Konzag trainiert künftig Berlin-Brandenburgs Dressurkader - Foto: Schroeder

Berlin – Auf der gestrigen Sitzung des Präsidiums des Landesverbandes Pferdesport Berlin-Brandenburg wurde durch Beschluss der anwesenden Präsidiumsmitglieder Michael Konzag für die zu besetzende Position des Landestrainers bestätigt. Dem vorausgegangen war eine offene Stellenausschreibung und ein längeres Vorauswahlverfahren in mehreren Gremien des LPBB. Die abschließende intensiv geführte Diskussion im Beschlussgremium um die personelle Besetzung des Landestrainers Dressur endete mit einer stimmengleichen Abstimmung. Satzungsgemäß entscheidet dann das Votum des Präsidenten.
Michael Konzag wurde 1956 in Berlin geboren und hat hier seine ersten Sporen bei Helmut Henning und Dieter Schulze erworben. Nach dem Abitur wechselte er auf die Anlage seines Bruders Alfred nach Grasleben in Niedersachsen. Hier wurde er als Dressurausbilder weiter von Jean Bemelmans, Dolf-Dietram Keller und Holger Schmezer gefördert. Es folgte eine 15-jährige Tätigkeit als selbstständiger Ausbilder im Reitsport-Centrum Braunschweig. Seit fünf Jahren ist der Pferdewirtschaftsmeister Reiten als Ausbilder für die IG Reitsportanlagen am Olympiastadion sowie im Dressurstall Eichkamp aktiv und gehört zu den Gründern des Dressurreiterclubs Berlin-Brandenburg. Nun wird er Nachfolger von Jochen Vetters, der mehr als ein Jahrzehnt diese Position sehr erfolgreich ausgeübt hatte.

„Das ist eine sehr reizvolle Aufgabe, auf die ich mich sehr freue“, sagte der frisch gebackene Landestrainer nach der Entscheidung des Präsidiums. „Was gibt es schöneres, als mit jungen talentierten Reitern zu arbeiten“. Die erste Möglichkeit für Michael Konzag in seiner neuen Funktion die Anwärter zum Preis der Besten Dressur, der Mitte Mai in Warendorf stattfindet, zu sichten, bietet sich am 15. Februar um 16 Uhr im Reitsportpark Dallgow.

Zurück