von

Julian Kögl und Diana Harwardt siegen im Preis der Besten

Die Besten in Warendorf - Foto: privat

Warendorf - Die vier Siege bei den Voltigierwettbewerben im Rahmen des Preis der Besten (PdB) in Warendorf gehen an vier verschiedene Landesverbände: Den Triumph im Königswettkampf der Teams sicherte sich erstmals die Mannschaft vom VFZ Mainz-Ebersheim für Rheinland-Pfalz. Bei den Einzelvoltigierern dominierten Gregor Klehe für Bayern und Franziska Peitzmeier für Westfalen. Im Pas-de-Deux gewannen Julian Kögl und Diana Harwardt für Berlin-Brandenburg. Ein voller Erfolg war die erstmals ausgetragene Zukunftstrophy, die Sarah Kintrup aus Bayern gewann.

Ein voller Erfolg war die erstmals ausgetragene Zukunftstrophy, die Sarah Kintrup aus Bayern gewann. Im Pas-de-Deux setzten sich Julian Kögl und Diana Harwardt mit Longinus und Longenführerin Andrea Harwardt durch. Das Duo aus Berlin-Brandenburg verbuchte nach zwei Kür-Durchgängen 7,411 Punkte. Beide haben sich mit diesem tollen Ergebnis auch für die Junioren-Europameister im Voltigieren in Le Mains (Frankreich) qualifiziert. Außerdem konnte bei der Zukunftstrophy in Warendorf Ronja Kähler vom Schäferhof den 3. Platz belegen.

Im 29. Jahr des Preises der Besten in Warendorf ging zum ersten Mal ein Sieg nach Sachsen-Anhalt. Auf dem Warendorfer Springplatz gewann Joan Wecke die Konkurrenz der Children. Mit Siegen in beiden Wertungsprüfungen ließ die 13-Jährige aus Möser im Jerichower Land im Sattel ihrer DSP-Stute Corina Piet Menke (Rastede/Weser-Ems) und Tommy Matthies (Rosengarten/Hannover) hinter sich. Einen sehr guten Auftritt absolvierten auch die Reiterinnen und Reiter aus Berlin-Brandenburg. Bei ihrer Warendorfer Premiere belegte die erst elfjährige Charlotte Höing mit Kardamon in der Altersklasse Children einen sensationellen sechsten Platz. Anna Jurisch und ihre Levisto-Tochter Legende rangierten in diesem Feld auf Platz zwölf. In der Gesamtwertung Springen der Jungen Reiter belegte Toni Eckardt mit Lukas den neunten Platz. Mannschaftskollegin Laura Strehmel erreichte auf Levinia Platz 16. In der Altersklasse der Junioren sicherte sich Chantal Rose aus Pritzwalk mit Charewa den zehnten Platz und konnte damit die starke Leistung der Teilnehmer aus dem LPBB erfreulich abrunden.

Zurück