von

13-jährige Leipzigerin gewinnt Finale der STOOF Junior-Future-Tour

Pokale und Ehrenpreise für die Siegerin Laura Schoechert - Foto: bjoern-schroeder.de
Pokale und Ehrenpreise für die Siegerin Laura Schoechert - Foto: bjoern-schroeder.de

Neustadt (Dosse) - Laura Schoechert hat auf dem Deutschen Sportpferd Crazy von Liberty Son-Nerv das Finale der STOOF Junior-Future-Tour 2012/2013 anlässlich des 14. CSI Neustadt-Dosse gewonnen. Die erst 13-jährige Leipzigerin sicherte sich mit dem Titelgewinn, in der als S*-Springen mit Siegerrunde  ausgeschriebenen Prüfung, einen wertvollen Sattel aus dem Reitsportcenter Hoffschild als Ehrenpreis. Auf Platz zwei folgte der Mecklenburger Philipp Makowei auf Balouna Windana. Beste Reiterin aus Berlin-Brandenburg wurde Juliane Enders mit Estefania auf Rang drei.
Bereits am Nachmittag sicherte sich Louisa Dangela auf der siebenjährigen Württemberger Quadrigus M-Matcho Son-Tochter Que Bonita den Sieg in der internationalen Silver Tour.

Mit einem Mecklenburger Doppelerfolg endete hingegen das Hauptspringen des zweiten Veranstaltungstages beim CSI Neustadt-Dosse in der Graf von Lindenau-Halle. In 54,46 Sekunden absolvierte der 34-jährige Reiter aus Gadebusch auf der Stute Questa Vittoria fehlerfrei den Parcours. Der Sieger des Deutschen Springderbys 2009 verwies damit den in der Nähe von Rostock beheimateten Holger Wulschner im Sattel des zehnjährigen Wallachs Cavity G auf den zweiten Platz (0/54.60 Sek.). Dritter in der hochklassig besetzten internationalen Springprüfung wurde der Schweizer Olympiareiter Werner Muff auf Zwinulana (0/55.00 Sek.).

 

Aktuelle Videos des CSI Neustadt finden Sie hier: http://www.youtube.com/user/comtainment?feature=watch

Zurück