von

Fahrsport-Spektakel unterm Funkturm

Fahrsport steht am Wochenende bei der Grünen Woche wieder auf dem Programm - Foto: Wille
Fahrsport steht am Wochenende bei der Grünen Woche wieder auf dem Programm - Foto: Wille

Berlin - Auf interessante Auseinandersetzungen können sich die Freunde des Fahrsports an den beiden Schlusstagen der Internationalen Grünen Woche freuen, denn in der Halle 25 unter dem Berliner Funkturm kommt es am Wochenende zu einem Aufeinandertreffen eines Großteils der deutschen Zweispänner-Spitzenklasse. „Spannung pur wie in den zurückliegenden sechs Jahren ist auf jeden Fall garantiert“, erklärt Parcours- und Turnier-Chef Bernhard Stubbe, der hoch erfreut darüber ist, dass er insgesamt 15 Zusagen für die gut dotierten und mit wertvollen Ehrenpreisen versehenen Prüfungen erhielt.

Angeführt wird das Fahrerfeld von beiden Engelhard-Brüdern Steffen (39) und seinem vier Jahre jüngerer Bruder Mathias aus dem mecklenburgischen Siggelow bei Parchim, die erst vor kurzem bei der Hippologica durch Rasanz und Mut imponierten. Vor allem Steffen war es, der mit drei tollen Vorstellungen die Konkurrenz förmlich schockte. Er war es auch, der bereits 2010 und 2012 den Grüne-Woche-Cup gewann. Zu den herausragenden Startern zählen weiter Bettina Winkler, die stets draufgängerische Amazone von Gestüt Bretmühle bei Greiz, Mario Schildt aus der Nähe von Güstrow und nicht zuletzt der aus Klein Marzehns kommende Lokalmatador Andreas Mahlow, der vor zwei Jahren ganz überraschend siegte.

Ein besonderer Ehrenpreis erwartet denjenigen, der sich als bester Fahrer aus den beiden Veranstaltungen Hippologica und Grüne Woche erweist. Ilse und Maren Frychel, Ehefrau und Tochter des vor zwei Jahren verstorbenen Cup-Initiators Rainer Frychel, lassen es sich nicht nehmen, auch diesmal wieder einen Pokal für den Sieger zu stiften..

Die bisherigen sechs Gewinner unter dem Funkturm: 2006 Steffen Horn, 2007 Mario Junghans, 2009 Lars Krüger, 2010 und 2012 Steffen Engelhard, 2011 Andreas Mahlow

Zurück