von

Eine Liebeserklärung an Liepe

Die VS Landesmeister des Jahres 2017 mit Gastgeber Bernhard Pede(links) und LPBB-Präsident Peter Krause - Foto: WilleFoto: Wille

Liepe – Der große, strahlende Gewinner beim international besetzten Vielseitigkeits-Turnier auf dem Tannenberg in Liepe war Andreas Brandt vom RSC Neuendorf bei Wismar, der sowohl die CIC**-Prüfung auf Morgendonner – und das bei schönstem Sonnenschein – als auch die stark bestückte CIC*-Konkurrenz auf Danae zu seinen Gunsten entschied. Anschließend erklärte der mehrfache Mecklenburger Landesmeister und 44-jährige Chef eines Ausbildungsstalles: „Ich liebe einfach Liepe, weil es so glänzende Bedingungen aufweist. Ich war bestimmt schon mehr als zehnmal hier und werde immer wieder kommen. Da nehme ich auch gern die vier- bis fünfstündige Anfahrt in Kauf.“



Eingebettet in die dreitägige Veranstaltung waren die Berlin-brandenburgischen Nachwuchs-Landsmeisterschaften, bei denen es durchaus die eine oder andere Überraschung gab. Beispielsweise konnte Lena Pede (RV Wahlsdorf) nur einen ihrer beiden Titel aus dem Vorjahr mit Erfolg verteidigen und zwar den bei den Junioren. In diesem Wettbewerb ging es gleichzeitig um erste Qualifikationspunkte zum Derby-Dynamic-Cup, eine über zehn Stationen führende Serie, die zum Ziel hat, Talente stärker zu fördern und sie an den Spitzensport heranzuführen.

Quiet Place P von Quattro B-Blagier gewann unter Oliver Besecke in Liepe das Verbandschampionat des sechsjährigen VS-Pferdes des PZV Brandenburg-Anhalt. Sein Züchter ist Tobias Pfitzmann aus Linde.

Das sind die Verbands-Meister und Platzierten, die von LPBB-Präsident Peter Krause und Turnier-Chef Bernhard Pede geehrt wurden.

Pony: 1. Kay Ahillen auf Lollypop, 2. Lisa Schröder auf Matze, 3. Lena Pede (alle RV Wahlsdorf) auf Sally King.

Junioren: 1. Lena Pede auf Mr. Berny, 2. Jasmin Hille (beide RV Wahlsdorf) auf Lemarque, 3. Jörn Eilmes (RSG Pritzwalk) auf Capriccio.

Junge Reiter: 1. Marie Schön (PSV Pausin) auf San Franzisko, 2. Johanna Huschke (RFV Baruth) auf Picasso.

 

 

Zurück