von

DSP-Staatsprämienschau in Prussendorf: Siegerstuten von Monte Bellini, San Muscadet und Syriano/T.

Siegerstute springbetont Maxima von Monte Bellini-Lesotho-Korsar I - Fotos: bjoern-schroeder.de
Siegerstute springbetont Maxima von Monte Bellini-Lesotho-Korsar I - Fotos: bjoern-schroeder.de

Prussendorf – 108 drei- bis sechsjährige Stuten präsentieren sich bei der Staatsprämienschau des Deutschen Sportpferdes im Landgestüt Sachsen-Anhalt in Prussendorf. Bis zum Alter von sechs Jahren haben die Stuten im Pferdezuchtverband Brandenburg-Anhalt die Chance bei einem Eintragungsergebnis von mind. 7,5 Punkten und einer Stutenleistungsprüfung von mind. 7,0 Punkten die Staatsprämienanwartschaft zu erreichen. Das Ergebnis der Vorstellung auf der Staatsprämienschau wird summiert, so dass sich das Gesamtergebnis wiederum aus der Division der Summe durch drei ergibt und 7,5 Punkten oder besser für den Titel der Staatsprämie ergeben muss.

Unangefochtene Siegerin der springbetont gezogenen Stuten wurde Maxima von Monte Bellini–Lesotho–Korsar I, Züchter und Besitzer ist Eike Krug, Wallstawe OT Deutschhorst. Sie vertrat erst vor wenigen Wochen die Farben Brandenburg-Anhalts auf dem Deutschen Elitestutenchampionat in Lienen, wo sie den siebenten Platz erreichte. Ihre Mutter La Traviata brachte bereits den Redefiner Landbeschäler DSP Grenzgänger, der sich in diesem Jahr zum zweiten Mal zum Bundeschampionat qualifizieren konnte. Bereits S-erfolgreich ist ihr achtjähriger Kolibri-Sohn Karlo Kolucci.

Erste Reservesiegerin wurde die Stute Cathy von Chap–Askari–Jupiter II. Auch hier steht einer der erfolgreichen Springstämme Brandenburg-Anhalts im Hintergrund. Züchter und Besitzer ist  Torsten Ritter, Salzwedel OT Mahlsdorf. Rang drei ging mit der Stute Carlotta von L'Ami–Cyrano–Cento, Züchter ist Volkmar Schulz, Pöllwitz, ausgestellt von der ZG Schulz, Zeulenroda OT Pöllwitz. Aus diesem Stamm kommt u. a. der international erfolgreiche Hengst Ciaccomini.

Siegerstute dressurbetont Prestige von San Muscadet-Granulit-Gotland
Siegerstute dressurbetont Prestige von San Muscadet-Granulit-Gotland

In der Gruppe der dressurbetonten Stuten ging der Sieg an eine Vertreterin der berühmten  P-Familie aus dem Brandenburgischen Haupt- und Landgestüt Neustadt (Dosse). Die San Muscadet–Granulit–Gotland-Tochter Prestige überzeugte mit hervorragendem Anritt und aktivem Hinterbein. Platz zwei sicherte sich die Stute Quadrofina von Quaterback–Paradiesvogel–Kolibri. Die von Lutz Freimann, Osterburg OT Krumke, gezogene Stute ist eine Vollschwester des Marbacher Landbeschälers und Reservesiegers der Süddeutschen Hengsttage in München Quadrofino. Platz drei ging an die Stute Quincy von Quaterback–Rubin Rouge–Nimroy B aus der Zucht und dem Besitz von Dr. Roland Huth, Münchehofe.
Beste Trakehner-Stute aus dem Zuchtbezirk der ostdeutschen Bundesländer war Helena von Syriano/T.–Le Rouge/T.–Tivano/T. (Züchter und Aussteller: Christian Röhl, Stendal).

 

Ergebnisliste der DSP-Staatsprämienschau 2013

Zurück