von

„Der schönste Blick auf Neustadts Hengste“ - Großer Fotowettbewerb zur Neustädter Hengstparade

Reiten und Zucht und das Haupt- und Landgestüt starten einen Fotowettbewerb zur Neustädter Hengstparade - Foto: bjoern-schroeder

Berlin - Das Highlight im Veranstaltungskalender in Neustadt (Dosse) sind die traditionellen Hengstparaden im September. In diesem Jahr haben sich das Haupt- und Landgestüt sowie die Zeitschrift REITEN und ZUCHT etwas ganz besonderes einfallen lassen und starten einen großen Fotowettbewerb. Gesucht wird das Foto mit „dem schönsten Blick auf Neustadts Hengste“. Der Fotograf des Siegerbildes wird nicht nur zu den Hengstparaden eingeladen, sondern erhält darüber hinaus ein Fanpaket mit vielen Erinnerungen an das preußische Traditionsgestüt. 

Einsendungen richten Sie bitte bis zum 10. September an: redaktion@reiten-zucht.de oder per Post an Redaktion Reiten und Zucht, Ehrig-Hahn-Straße 4, D-16356 Ahrensfelde OT Blumberg. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Seit Jahrzehnten üben die attraktiven Schaubilder auf die ganze Familie und auf Pferdefreunde und Züchter eine große Anziehungskraft aus. Anspruchsvolle Reitvorstellungen, rasante Hengste und höchste Fahrkunst sind über die Landesgrenzen hinaus bekannt und laden jährlich am zweiten, dritten und vierten Wochenende im September Tausende Besucher in das historischen Gestütsensemble ein. Dabei werden in Neustadt wieder besondere Gäste erwartet. Zur ersten und letzten Parade begeistern die Cowgirltruppe Bandidas mit ihrer Trickreiterei das Publikum. Rasant wird es auch am zweiten Hengstparaden-Samstag mit der Apolinarski Stuntman-Gruppe aus Polen, bevor zur letzten Parade erstmals die Polizeireiterstaffel aus Berlin ihren Auftritt in der Brandenburger Pferdehauptstadt zelebrieren wird.
Karten können ab sofort montags bis freitags zwischen 8 und 16.30 Uhr unter der Telefonnummer 033970 5029 533 oder rund um die Uhr im Internet auf www.neustaedter-gestuete.de bestellt werden.

Zurück