von

Advertorial: Kentaur und Litex steigen in Maskenproduktion ein

Berlin - Die bekannten Reitsportausrüster Litex und Sattelhersteller Kentaur sind in die Herstellung von Nase-Mund-Masken eingestiegen.

560

Nach dem jetzt in Österreich auf Grund der Coronavirus-Pandemie das Tragen von Masken zur Pflicht geworden ist, hat ebenfalls in Deutschland die Diskussion dazu begonnen. Auch hier ist der Bedarf in allen Schutzklassen größer als das Angebot. „Wir möchten mit unseren Masken dazu beitragen, dass auch wir Pferdeleute möglichst gesund durch diese schwierige Situation kommen“, erklärt Roman Bravenec, Deutschland Vertreter von Kentaur und Litex. Die Masken sind aus Baumwolle gefertigt, bei 95 Grad in der Maschine waschbar und mehrfach wiederverwendbar. Sie bieten einen jetzt wichtigen Grundschutz, um eine Ansteckung anderer Personen in der Öffentlichkeit durch den Träger zu verhindern.

 

Weitere Informationen erhalten Sie per E-Mail unter rsb@email.cz

 

Zurück