von

Bundeschampionat: Favoritensieg für DSP Belantis

Bundeschampion DSP Belantis mit Trainerin Isabell Werth, Reiterin Beatrice Buchwald und Landstallmeister Dr. Jürgen Müller

Warendorf - DSP Belantis von Benetton Dream-Expo'se heißt der neue Bundeschampion der fünfjährigen Dressurpferde. Der Deutsche Sportpferde Hengst aus der Zucht des Brandenburgischen Haupt- und Landgestüts Neustadt (Dosse) wurde seiner Favoritenrolle gerecht und erreichte unter Beatrice Buchwald die Note 9,2.


Robert Bruhns und Cairo beim Bundeschampionat in Warendorf
Robert Bruhns und Cairo beim Bundeschampionat in Warendorf - Fotos: Schroeder

Der Schimmelhengst bestätigte seine Topleistung vom vergangenen Donnerstag und sicherte sich unter Beatrice Buchwald mit einer Wertnote 9,2 den Titel des Bundeschampion in Warendorf. Mit Teilnoten von 9,5 für den Trab, für den Gesamteindruck und den Schritt sowie einer 8,5 für die Durchlässigkeit und einer 9,0 für den Galopp erreichte er eine Endnote von 9,2 und setze sich damit an die Spitze von insgesamt 15 Finalisten. DSP Belantis, der bereits 2014 vierter der Weltmeisterschaften der fünfjährigen Dressurpferde in Verden wurde, ist der dritte in Neustadt (Dosse) selbst gezogene Bundeschampion nach Poetin I (2000 und 2003) und Quarterback (2006).


Auch im Parcours zeigten sich die Deutschen Sportpferde und Reitponys aus Brandenburg-Anhalt von ihrer besten Seite. Mit einer Spitzenrunde glänzten am Samstag Robert Bruhns und Cairo beim Bundeschampionat in Warendorf. Auf der selbstgezogenen Deutschen Sportpferde Stute von Couleur Rouge-Kolibri erreichte der Prignitzer den dritten Platz im Finale des Warendorfer Youngsterchampionats der siebenjährigen Springpferde. Den Sprung ins Finale der fünfjährigen Springpferde schaffte  Lancoon von Levistano - Cancoon (Z: Wrana,Michael / B: Pferdesport Leibold GbR). Der von Michael Wrana gezogene Hengst war vor drei Jahren Siegerhengst Springen der Süddeutschen Körung anlässlich des Schaufensters der Besten in Neustadt (Dosse). Vorgestellt wurde der Braune aus dem Besitz der Pferdesport Leibold GbR von Daniel Heuer (RV German Horse Pellets e. V.). Mit DSP Chetlag konnte sich in Warendorf ein weiterer Prämienhengst des Süddeutschen Körjahrgangs 2011 platzieren. Christian Lehmann stellte den Cellestial–Quando Quando-Sohn aus der Zucht und dem Besitz des Brandenburgischen Haupt- und Landgestüts Neustadt (Dosse) vor. Mit der Note 8,0 belegte das Paar Platz sieben in der dritten Abteilung des Einlaufspringens. Bei den sechsjährigen Springpferden siegt der Lafitte–Dionysos-Sohn Lejour unter Max-Hilmar Borchert in der zweiten Abteilung der zweiten Qualifikation.
Platz fünf in der Einlaufprüfung der sechsjährigen Springponys ging an den von Laura Strehmel vorgestellten Hengst DSP Quaterbacks Junior von Quaterback–Constantin (Z: Joachim Andreas, B: SBHLG Neustadt/Dosse). Platz zwölf im Finale dieser Klasse erreichte der gekörte Reitponyhengst Dear Max DSP von Daydream – Ombre (Z: Fatke,Christian / B: Ibrahim,Tahani) unter Laura Strehmel.

Platz acht bei den fünfjährigen Geländepferde sicherte sich der Abke-Patrick xx-Sohn Attempo unter Christoph Wahler (Z: Mewes,Ralf / B: Haupt- und Landgestüt Marbach). Rang 19 ging an den Süddeutschen Vielseitigkeitschampion und Prämienhengst seiner Körung in Neustadt Quasi Gold MD. Der Quaterback– Nuget-Sohn (Z: Dobberthien Dr.,Marliese / B: Schumann,Fritz) wurde von Julia Mestern vorgestellt. Platz fünf im Bundeschampionatsfinale der sechsjährigen Geländepferde ging an den Deutschen Sportpferde Wallach San Frederico. Der San Amour–Montezuma-Sohn stammt aus der Zucht von Klaus Kampmann und wurde von seiner Besitzerin Veronique Zimmermann geritten.

Zurück